Astrid Tschirko : Gedenken

Veröffentlicht am 15.Dezember 2022

Wer unter dem Schirm des Höchsten sitzt
und unter dem Schatten des Allmächtigen bleibt,
der spricht zu dem Herrn: Meine Zuversicht
und meine Burg, mein Gott, auf den ich hoffe!
Psalm 91,1+2
Mit den Angehörigen trauern wir um

Astrid Tschirko
Ab 1968 war sie fast 30 Jahre lang beruflich Mitarbeitende unserer Gemeinde. Auch danach brachte sie
sich noch lange ehrenamtlich ein. Dankbar denken
wir an alles Gute, was wir und andere durch sie erlebten. Gott tröste alle, die sie jetzt sehr vermissen.

Der Kirchenvorstand und die Mitarbeitenden
der ev.-luth. Martinskirche Ritzebüttel

Zurück